Liebe Kunden, am Tag der Arbeit (01. Mai) bleiben unsere Produktion und unser Büro geschlossen. Die Produktionszeiten verschieben sich entsprechend.
beschnitt
+
Wie gefällt Ihnen unsere neue Seite?

Anschnitt

Beschnitt – das unbekannte Wesen

Jede Drucksache braucht 'Beschnitt'. Warum eigentlich?

Was versteht man unter Beschnitt?

Als Beschnitt bezeichnet man die verarbeitungstechnisch notwendige Formatzugabe, die über das eigentliche Endformat des Druckproduktes hinausgeht. Wir bei safer-print.de setzen für unsere Drucksachen in den meisten Fällen eine Beschnittzugabe von 3 mm ringsum voraus, für Werbetechnikprodukte ist oft mehr Beschnitt erforderlich. Die exakten Beschnittanforderungen für jedes Produkt finden Sie im jeweiligen Infofeld während der Produktauswahl.


Wie lege ich den erforderlichen Beschnitt an?

Die Druckdatei muss immer inklusive Beschnitt ausgegeben werden. Das heißt, die Druckdaten müssen vom Format her um die erforderliche Beschnittzugabe größer sein als das beschnittene Endprodukt. Ein DIN A4-Flyer beispielsweise ist, wenn Sie die gedruckte Ware von uns erhalten, genau 21 x 29,7 cm groß. Die Druckdaten für diesen Flyer müssen jedoch größer als das eigentliche Endformat angeliefert werden. Die Beschnitt­zu­gabe für dieses Druckprodukt beträgt 3 mm ringsum (= 3 mm am rechten Rand, 3 mm am linken Rand, 3 mm am oberen Rand und 3 mm am unteren Rand). Das bedeutet, die Druckdaten für einen DIN A4-Flyer müssen nicht das Format 21 x 29,7 cm sondern das vergrößerte Format 21,6 x 30,3 cm haben. Nach dem Druck wird die Drucksache auf das eigentliche Endformat beschnitten, das heißt, der Beschnitt wird dabei abgeschnitten.

Exakte Beschnitt-Vorgaben in jedem Infofeld

Für die meisten Drucksachen beträgt die erforderliche Beschnitt-Zugabe 3 mm ringsum. Manche Produkte benötigen auch mehr Beschnitt, vor allem großformatige Werbetechnik-Produkte. Wir zeigen Ihnen im Infofeld für jedes Produkt transpartent den erforderlichen Beschnitt an. Das Infofeld befindet sich im Konfigurationsprozess (Produktauswahl) ganz unten am Seitenende.

Hier sehen Sie z. B. ein Infofeld für Flyer im Format DIN A4 mit unseren Tipps für sicheres Drucken sowie den erforderlichen Beschnitt-Vorgaben für dieses Druckprodukt.

Warum braucht man Beschnitt?

Die Beschnittzugabe ist nötig um unvermeidbare minimale Toleranzen beim Schneiden auszugleichen. Alle Bilder/Farbflächen/Elemente, die bis an den Rand der Drucksache reichen, benötigen deshalb ausreichend Beschnitt. Ohne Beschnittzugabe könnten sonst nach dem Beschneiden auf das Endformat unschöne 'Blitzer' entstehen. Bei nicht randabfallenden Layouts (so nennt man Layouts, bei denen Bilder/Farbflächen/Elemente nicht bis an den Dokumentenrand reichen), wäre eine Beschnittzugabe nicht zwingend nötig. Es ist trotzdem immer sinnvoll eine Beschnittzugabe mit anzulegen.

Warum haben verschiedene Druckereien unterschiedliche Beschnittvorgaben?

Viele Anbieter sparen oftmals am Beschnitt und verlangen statt 3 mm ringsum nur 1 oder 2 mm Beschnittzugabe ringsum. Das hat einen einfachen Grund: Mit weniger Beschnitt spart man 'Druckplatz', das heißt, man bekommt mehr Drucksachen auf den Druckbogen. Prima für den geschäftstüchtigen Produzenten, aber leider oftmals ärgerlich für den Kunden. Denn bei weniger Beschnitt kann man sich natürlich auch auch leichter einmal 'verschneiden'. Unschön geschnittene Drucksachen bzw. störende Blitzer sind die Folge. Wir von safer-print.de garantieren unseren Kunden erstklassige Qualität, dafür verzichten wir gerne auf ein paar 'Millimeter Gewinn'.

Muss ich bei meiner Druckdatei zusätzlich zum Beschnitt Schnittmarken mit ausgeben?

Bitte geben Sie bei der Erzeugung Ihrer Druckdaten keine Schnittmarken, Passermarken o. ä. mit aus. Wir platzieren die Druckdaten automatisch zentriert auf dem Druckbogen. Schnitt- und Passermarken oder auch Farbkontrollstreifen werden nicht benötigt.

BITTE BEACHTEN SIE:


  • Legen Sie bitte keinen weißen Beschnitt an. Randabfallende Motive müssen über das Endformat hinausreichen.
  • Bitte platzieren Sie keine wichtigen Texte/Zahlen/Infos Ihres Layouts im Beschnitt! Denn – wie der Name schon sagt – der Beschnitt ist dafür da, während der Produktion Ihres Druckproduktes abgeschnitten zu werden.
  • Ebenso sollten Sie keine zu dünnen Linien/Ränder direkt an der Formatgrenze Ihres Druckproduktes platzieren (z. B. feine Linien um Bilder, die bis an den Rand der Drucksache reichen). Wir schneiden zwar sehr genau, aber ein minimaler Schneide-Spielraum (0,5 mm – 1 mm) muss in jedem Fall mit eingerechnet werden. Gerade bei feinen Outlines um Bilder o. ä. kann ein fehlender halber Millimeter auf einer Seite sehr unschön im Layout wirken.
  • Wir empfehlen einen Mindestabstand vom Dokumentenrand von 4 – 5 mm für alle wichtigen Elemente Ihrer Vorlage. Bei Broschüren sollten Sie aufgrund der Bundverdrängung bitte ca. 7 mm Sicherheitsabstand für wichtige Elemente vom Rand einhalten.

Schneidmarken Schneidemarken

Service

Wir sind begeistert von unseren Plots auf Fotopapier! Sowohl Druck- und Bildwiedergabequal …
Echte Kundemeinungen
Unsere Kunden bewerten