AGB
+
Wie gefällt Ihnen unsere neue Seite?

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines - Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen der Firma safer-print GbR, Sitz der Gesellschaft: 97340 Marktbreit, Geschäftsführer: Wolfgang Reißner; Fleischmannstraße 3, D-97340 Marktbreit, im folgenden Auftragnehmer genannt, über die Webseite www.safer-print.de, wenn der Kunde seine Rechnungsanschrift in Deutschland hat. Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher (Privatkunden) als auch Unternehmer (Geschäftskunden). Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

2. Vertragsschluss

2.1. Nach Eingabe Ihrer persönlichen Kunden-Daten (= Eröffnung Ihres Debitorenkontos bei safer-print GbR) und durch Anklicken des Buttons „Produkt für Bestellung auswählen“ bzw. „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ im abschließenden Schritt des Bestellprozesses, geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Bestelleingangs erfolgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung per E-Mail an den Kunden (Debitorenadresse/-Email). Diese Empfangsbestätigung setzt den Kunden darüber in Kenntnis, dass seine soeben bei safer-print.de getätigte Bestellung bei Auftragnehmer ordnungsgemäß eingegangen ist. Zum gleichen Zeitpunkt nimmt die Firma safer-print.de die Bestellung des Kunden an und der Kaufvertrag kommt zustande. Der Auftraggeber erhält zusammen mit der Empfangsbestätigung alle Kundeninformationen, die für seine Bestellung wichtig sind. Sollte der Auftraggeber binnen 14 Tagen keine Auftragsbestätigung vom Auftragnehmer safer-print.de erhalten, ist er nicht mehr an seine Bestellung bei safer-print.de gebunden.
2.2. Bei Aufträgen mit Lieferung an dritte Personen gilt der Besteller (= Eigentümer des Debitorenkontos bei safer-print.de) als Auftraggeber. Erfolgt die Lieferung an Dritte zu deren Gunsten oder ist der Empfänger der Lieferung durch die Annahme und weitere Verwendung der Lieferung in anderer Weise bereichert, so gelten Besteller (Auftraggeber) und Empfänger (vom Besteller abweichende Lieferadresse) der Lieferung gemeinsam als Auftraggeber. Mit der Erteilung eines solchen Auftrages versichert der Auftraggeber stillschweigend, dass sein Einverständnis hierfür vorliegt.
2.3. Bei Bestellung auf Rechnung Dritter, unabhängig, ob im eigenen oder fremden Namen, gelten Besteller und Rechnungsempfänger gemeinschaftlich als Auftraggeber. Eine spätere Rechnungsänderung nach bereits erfolgter Fakturierung auf Wunsch des Bestellers auf einen anderen Rechnungsempfänger bedeutet den stillschweigenden Schuldbeitritt dieses Rechnungsempfängers. Mit der Erteilung eines solchen Auftrages versichert der Auftraggeber stillschweigend, dass das Einverständnis des Rechnungsempfängers hierfür vorliegt.
2.4. Druckaufträge, gleich welcher Art, die offensichtlich gegen die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland oder gegen ethische Grundwerte verstoßen, werden von safer-print GbR nicht bearbeitet.
2.5. Die safer-print GbR setzt keinen Mindestbestellwert voraus.
2.6. Der Vertragsabschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

Widerrufsbelehrung

3. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: safer-print GbR, Fleischmannstraße 3, 97340 Marktbreit, Tel. 09332 / 5921-37, Fax 09332 / 5921-38, kontakt@safer-print.de, www.safer-print.de.

4. Widerrufsfolgen

Beiderseits empfangenen Leistungen sind im Falle eines wirksamen Widerrufs zurückzugewähren und ggf. von safer-print.de gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Auftraggeber die bereits empfangene Leistung nicht ganz oder nur teilweise oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgeben, so muss dieser der safer-print GbR insoweit Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Besteller (Auftraggeber) die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Sachen, die paketverandfähig sind, sind auf Gefahr von safer-print GbR hin zurückzusenden.

Der Besteller (Auftraggeber) hat die Kosten des Rückversands zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn er bei einem abweichenden, höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung geleistet hat. Sonst ist die Rücksendung für den Besteller kostenfrei. Sachen, die nicht paketversandfähig sind, werden beim Besteller abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Besteller mit der Absendung der Widerrufserklärung, für safer-print GbR mit deren Empfang.

5. Das Widerrufsrecht besteht nicht

bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach individueller Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Auftraggebers bzw. dessen Kunden zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

Ende der Widerrufsbelehrung

6. Lieferung, Gefahrübergang

6.1. Die im Onlineprintshop www.safer-print.de genannten Herstellungs- oder Lieferzeiten für die Auftragsfertigstellung entsprechen dem jeweiligen Planungsstand. Sie sind als voraussichtliche Fertigstellungstermine und somit als unverbindlich anzusehen. Fixe Liefertermine sind nur gültig, wenn sie vom Auftragnehmer ausdrücklich als solche bestätigt werden.
6.2. Der Auftragnehmer haftet nicht für die Einhaltung unverbindlicher Fertigstellungstermine sowie unverbindlicher Liefertermine. Bei Nichteinhaltung von Lieferterminen, die vom Auftragnehmer ausdrücklich als verbindliche Liefertermine bestätigt wurden, beschränkt sich dessen Pflicht auf Ersatz auf die Höhe des Auftragswertes, weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sein denn, die Überschreitung, des als verbindlich bestätigten Liefertermins beruht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Auftragnehmers oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Auftragnehmers.
6.3. Die Liefer- bzw. Herstellungszeit der auf der Webseite von safer-print.de angebotenen Produkte verlängert sich für alle Fälle höherer Gewalt um die Zeit, für deren Dauer das Hindernis besteht. Als höhere Gewalt gelten vor allem Streik, Betriebsstörungen - insbesondere Störungen in den Datenleitungen, Serverstörungen etc. - soweit diese Hindernisse nachweislich auf die Lieferung der Ware von wesentlichem Einfluss sind. Dies gilt auch, wenn das Hindernis bei einem der Vertragspartner des Auftragnehmers (z.B. Versender) eintritt. Die soeben genannten Umstände sind auch dann nicht vom Auftragnehmer zu vertreten, wenn sie während seines bereits bestehenden Verzugs eintreten.
6.4. Da die Firma safer-print.de keine Handelsartikel anbietet, ist der Fall weitgehend ausgeschlossen, dass Lagerartikel vergriffen oder nicht lieferbar sind. Sollte es auf Grund von Produktionsstörungen zu Lieferverzug, gegen die im Shop angegebenen Produktionszeiten kommen, wird safer-print GbR sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

7. Zahlung

7.1. Die auf der Website der Firma safer-print GbR genannten Preise gelten unter dem Vorbehalt, dass die dem Angebot des Kunden zugrunde liegenden Auftragsdaten unverändert bleiben.
7.2. Wird eine Warensendung aus Gründen, die der Auftraggeber (Besteller) zu vertreten hat (z.B. durch Angabe einer von der Debitorenadresse abweichenden Lieferadresse etc.), auf dessen Wunsch ein weiteres Mal an ihn oder an die von ihm für die Bestellung angegebene Lieferadresse versandt, so hat er die hierfür anfallenden Kosten zu tragen. Handelt es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer mit Sitz im europäischen Ausland und verfügt dieser über eine gültige Ust.-IDNr., so ergeht die Rechnung ohne Umsatzsteuerausweis. Ist aufgrund einer falschen Ust-IDNr. die Lieferung als steuerfrei behandelt worden und beruhte dies auf einer unrichtigen Angabe des Kunden, die der Auftragnehmer auch bei Beachtung der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns nicht erkennen konnte, so schuldet der Unternehmer die entgangene Steuer. Handelt es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer mit Sitz in Nicht-EU-Ländern, so ergeht die Rechnung ohne Umsatzsteuerausweis.
7.3. Zusatzkosten wie z.B. für im Shop angebotene Zusatzleistungen (z.B. Bündelung, Belegmusterservice etc.), Porto oder Versandkosten ins Ausland sind der Preisliste auf der Webseite zu entnehmen. Kosten für Datenerstellung, Datenkonvertierung und Datenbearbeitung (außerhalb des in der Bestellung beauftragten Datenchecks) und ähnliche Vorarbeiten, die vom Kunden veranlasst sind, werden mit 60,00 EUR pro Stunde berechnet.
7.4. Es gelten die dem Kunden auf der Webseite safer-print.de angegebenen Zahlungsarten.
7.5. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Sonderaktionen kommen nicht zum Einsatz.
7.6. Im Falle der Nichtannahme der Ware gerät der Kunde in Zahlungsverzug. Der Verbraucher hat während des Verzugs die Geldschuld in Höhe von 5% Punkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen, der Unternehmer in Höhe von 8% Punkten. Gegenüber dem Unternehmer behalten wir uns vor, einen höheren Verzugszinsschaden nachzuweisen und geltend zu machen. Erfolgt innerhalb von acht (8) Werktagen nach Zugang derselben keine Zahlung, beschreiten wir den Rechtsweg. Bedingt der Auftrag des Kunden eine Bereitstellung großer Papier- oder Kartonmengen, besonderer Materialien oder Vorleistungen, kann hierfür Vorauszahlung verlangt werden.
7.7. Ist die Erfüllung des Zahlungsanspruchs wegen einer nach Vertragsschluss eingetretenen oder bekannt gewordenen Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Kunden gefährdet, so kann der Auftragnehmer Vorauszahlung und sofortige Zahlung aller offenen, auch der noch nicht fälligen Rechnungen verlangen, noch nicht ausgelieferte Waren zurückbehalten sowie die Weiterarbeit an noch laufenden Aufträgen einstellen. Diese Rechte stehen dem Auftragnehmer auch zu, wenn der Kunde trotz einer verzugsbegründenden Mahnung keine Zahlung leistet.
7.8. Nach unserer Auftragsannahme, also nachträglich, veranlasste Änderungen des Auftrages können dem Auftraggeber (Besteller) in Rechnung gestellt werden. Als Änderung eines Auftrages gilt auch jede Änderung der kaufmännischen Daten einer Bestellung (z.B. Rechnungsempfänger, Lieferanschrift, Versandart, Zahlungsweg u. dgl.). Änderungen auf Wunsch des Auftraggebers oder Anschriftenberichtigungen durch den Zustelldienst (falsche oder unvollständige Adressangaben), werden pauschal mit einer Gebühr von 10,00 EUR inkl. der aktuell gültigen MwSt. in Rechnung gestellt.
7.9. Solange sich der Auftrag/die Bestellung eines Kunden noch im Bearbeitungsstatus Auftragerfassung befindet - d. h. die Daten weder belichtet noch gedruckt sind, hat der Auftraggeber die Möglichkeit gegen eine Gebühr 10,00 EUR zzgl. der aktuell gültigen MwSt. den Auftrag bei safer-print.de zu stornieren. Dies kann der Auftraggeber entweder über die entsprechende Funktion in seinem Kundenmenu (Mein Bereich) oder unter Angabe der Auftragsnummer telefonisch zu den Bürozeiten von safer-print.de tun.
Die Bürozeiten von safer-print.de sind:
Montag bis Donnerstag durchgehend von 8.00 Uhr bis 17.30 Uhr und
Freitag von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr.
7.10. Bei Zahlung per Rechnung und einem Rechnungsbetrag bis 5.000,00 € ist der Rechnungsbetrag grundsätzlich 5 Tage nach Rechnungsstellung fällig, bei Rechnungsbeträgen über 5.000,00 € wird bei Auftragsvergabe eine Anzahlung i. H. v. 50% fällig, die restlichen 50% des Auftragswertes werden wie auf der Schlußrechnung angegeben fällig.

8. Eigentumsvorbehalt

Bis zur Erfüllung aller Forderungen, einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent, die dem Lieferanten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung aus jedem Rechtsgrund gegen den Auftraggeber jetzt oder künftig zustehen, werden dem Lieferanten die folgenden Sicherheiten gewährt, die er auf Verlangen nach seiner Wahl freigeben wird, soweit ihr Wert die Forderungen nachhaltig um mehr als 10 v. H. übersteigt. Lieferungen bleiben Eigentum des Lieferanten. Verarbeitung oder Umbildung erfolgen, ohne Verpflichtung hieraus, für den Lieferanten als Hersteller. Erlischt das (Mit-) Eigentum des Lieferanten durch Verbindung, Vermischung, Verarbeitung oder Umbildung, so wird bereits jetzt vereinbart, dass das (Mit-) Eigentum des Auftraggebers wertanteilsmäßig (Rechnungswert) auf den Lieferanten übergeht. Der Auftraggeber verwahrt das (Mit-) Eigentum des Lieferanten unentgeltlich. Ware, die im (Mit-) Eigentum des Lieferanten steht, wird im folgenden als Vorbehaltsware bezeichnet. Verpfändungs- und Sicherungsübereignung von Vorbehaltsware sind unzulässig. Überträgt der Auftraggeber das ihm an Vorbehaltsware zustehende Anwartschaftsrecht und erwirbt er dafür eine Forderung, so tritt er diese Forderung, einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent, bereits jetzt in vollem Umfang an den Lieferanten ab. Solange der Auftraggeber seinen Zahlungsverpflichtungen ordnungsgemäß nachkommt, ist er unwiderruflich ermächtigt, die an den Lieferanten abgetretenen Forderungen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung einzuziehen. Bei Zugriffen Dritter auf Vorbehaltware hat der Auftraggeber auf das Eigentum des Lieferanten hinzuweisen und den Lieferanten unverzüglich zu benachrichtigen. Das gleiche gilt für Forderungen.

9. Gewährleistung, Kundendienst

9.1. Der Auftraggeber hat die Vertragsgemäßheit der gelieferten Daten sowie ggf. der zur Korrektur übersandten Vor- und Zwischenerzeugnisse mit den gestellten Daten in jedem Fall zu prüfen.
9.2. Beanstandungen wegen offensichtlicher Mängel hat der Kunde (Auftraggeber) innerhalb einer Woche ab Empfang der Ware bei safer-print GbR schriftlich anzuzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs für den Unternehmer ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Versteckte Mängel, die nach der dem Kunden obliegenden unverzüglichen Untersuchung der Ware zu diesem Zeitpunkt nicht feststellbar waren, hat dieser innerhalb von 4 Wochen, nachdem die Waren das Lieferwerk verlassen haben, ebenfalls schriftlich anzuzeigen.
9.3. Beim Herstellungprozess bestehen bestimmte Toleranzen, die nicht beanstandet werden können. Im Allgemeinen richtet sich diese nach branchenüblichen Werten wie in ISO 12647 ProzessStandard Offsetdruck definiert.
Im Besonderen gilt das für:

  • geringfügige Farbabweichungen zwischen verschiedenen Aufträgen und verschiedenen Bögen innerhalb eines Auftrags (z.B. Umschlag und Innenteil von Broschüren).
  • geringfügige Toleranzen für Endbeschnitt (beim Endformat wie in der DIN EN ISO 216 angegeben), Falzung und Stanzung.
  • die Laufrichtung des Materials. (dadurch kann es zu unterschiedlicher Steifigkeit des Papiers kommen)
  • die exakte Beschaffenheit des Materials, wenn z.B. gleichwertiges Papier von unterschiedlichen Herstellern bezogen wird.

9.4. Bei berechtigten Beanstandungen haben Verbraucher die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt 2 Jahre und beginnt mit dem Datum der Ablieferung, d. h. Empfangnahme der der Sache durch den Käufer. Wir sind berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt. Bei Unternehmern leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. In jedem Fall bleibt die Nacherfüllung auf die Höhe des Auftragswertes beschränkt. Das gleiche gilt für den Fall einer berechtigten Beanstandung der Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Im Fall verzögerter, unterlassener oder misslungener Nachbesserung oder Ersatzlieferung kann der Kunde jedoch vom Vertrag zurücktreten. Eine Haftung für Mangelfolgeschäden wird ausgeschlossen.
9.5. Mängel eines Teils der gelieferten Ware berechtigt nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung, es sei denn, dass die Teillieferung für den Kunden ohne Interesse ist.
9.6. Für Abweichungen in der Beschaffenheit des eingesetzten Materials haftet der Auftragnehmer nur bis zur Höhe der eigenen Ansprüche gegen den jeweiligen Zulieferanten. In einem solchen Fall ist der Auftragnehmer von seiner Haftung befreit, wenn er seine Ansprüche gegen die Zulieferanten an den Kunden abtritt. Der Auftragnehmer haftet wie ein Bürge, soweit Ansprüche gegen den Zulieferanten durch Verschulden des Auftragnehmers nicht bestehen oder solche Ansprüche nicht durchsetzbar sind.
9.7. Falls die vom Kunden gestellten Daten nicht den Vorgaben der Firma safer-print.de für Druckdaten entsprechen, gelten die Richtlinien der Vorgabe Dokumente anlegen (Druck) auf der Website safer-print.de .
9.8. Hat der Auftraggeber auch auf Nachfrage keinen Ausdruck der Druckdaten zur Verfügung gestellt und auch keinen von uns erstellten Proof oder Andruck abgenommen, sind wir von jeder Haftung frei. Reklamationen werden in diesem Zusammenhang nicht anerkannt.
9.9. Mehr- oder Minderlieferungen bis zu 10% der bestellten Menge sind hinzunehmen (Überlieferung/Unterlieferung).
9.10. Kundenservice: Telefonisch sind wir erreichbar von Montag bis Donnerstag ab 8:00 Uhr bis 17:30 Uhr,
Freitag 8:00 bis 15:30 Uhr (Werktage).
Telefon: 09332/5921-37, Telefax: 09332/5921-38, E-Mail:kontakt@safer-print.de.

10. Schadenshaftung

10.1. Versendet der Auftragnehmer auf Verlangen des Auftraggebers die Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort, so geht die Gefahr auf den Auftraggeber über, sobald der Auftragnehmer die Ware dem Spediteur, dem Frachtführer oder sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Personen oder Anstalt ausgeliefert hat. Dies gilt nicht, wenn der Auftraggeber Verbraucher ist.
10.2. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind, vorbehaltlich der nachfolgenden Regelungen ausgeschlossen, wenn der Schaden nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurde. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.
10.3. Die vorstehende Haftungsfreizeichnung gilt nicht, sofern safer-print GbR fahrlässig eine wesentliche vertragliche Pflicht verletzt hat; die Ersatzpflicht von safer-print GbR ist in diesem Fall jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Dies gilt auch für alle Schäden, die von Arbeitnehmern von safer-print GbR, Vertretern und Erfüllungsgehilfen verursacht werden. Sobald die Ware an einen Spediteur, Frachtführer oder die Post übergeben ist, spätestens bei Verlassen der safer-print.de-Produktionsräume, trägt der Auftraggeber die Gefahr für die Ware, sofern der Auftraggeber nicht Verbraucher ist. Der Gefahrübergang auf den Auftraggeber erfolgt auch bei Franko- und Frei-Haus-Lieferungen, sofern der Auftraggeber nicht Verbraucher ist. Jede Sendung, bei der eine äußerliche Beschädigung vorliegt, ist vom Auftraggeber nur anzunehmen unter der Feststellung des Schadens seitens des Spediteurs/ Frachtführers. Soweit dies unterbleibt, erlöschen alle Schadensersatzansprüche hieraus der Firma safer-print GbR gegenüber.
10.4. Alle an den Auftragnehmer (safer-print GbR) übergebenen Vorlagen werden von diesem sorgsam behandelt. Eine Haftung bei Beschädigung oder Abhandenkommen übernimmt safer-print GbR nur bis zum Materialwert. Weitergehende Ansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen.
10.5. Der Profidatencheck ist inklusive. Er beinhaltet folgende Prüfkriterien:

  • Überprüfung der Datei-Art (PDF, jpg,...)
  • Überprüfung ob Druckdatei PDF/X-1a 2001/Version 1.3-konform angelegt wurde
  • Überprüfung der Dateigröße (Abmaßungen)
  • Überprüfung, ob alle Schriften eingebettet bzw. in Kurven gewandelt wurden
  • Überprüfung, ob ausreichend Beschnitt angelegt wurde
  • Überprüfung, ob die Datei-Auflösung korrekt angegeben wurde
  • Überprüfung des korrekten Farbraumes
  • Überprüfung der Ausgabe von Transparenzen
  • Überprüfung auf fehlerfreie Farbseparation (Über- und Unterfüllung wird nicht geprüft)
  • Überprüfung auf Haarlinien
  • Überprüfung auf vorhandene Schmuckfarben/Sonderfarben; farboptimale Konvertierung in den cmyk-Modus
  • Überprüfung des Gesamtfarbauftrages
  • Überprüfung der Überdrucken-Funktion
  • Überprüfung Randabstand Schriften und Designelemente
  • inkl. Behebung der aufgelisteten Fehler wenn möglich

    10.6. Der Profidatencheck beinhaltet nicht:
  • Lektorarbeiten, wie z.B. Überprüfung auf Rechtschreibung und Satzfehler
  • Prüfung der Farbwiedergabe bzw. Farbwirkung da hier immer eine gestalterische Absicht des Auftraggebers im Vordergrund stehen kann
  • Prüfung der Position von Falzkanten, Perforationslinien und Seitenanordnung, da hier immer eine gestalterische Absicht des Auftraggebers im Vordergrund stehen kann
  • Layoutarbeiten
  • das Auffinden von Problemen die durch Fehler in der verwendeten Software zur Erstellung der Druckdaten entstehen.

11. Eigentum

Alle Drucksachen und elektronischen Veröffentlichungen werden aufgrund inhaltlicher Vorgaben des Kunden (Auftraggeber) hergestellt. Aus diesem Grund haftet der Kunde (Auftraggeber) gegenüber der Firma safer-print.de dafür, dass er zur Nutzung, Weitergabe und Verbreitung aller an safer-print.de übergebenen Daten bzw. zur Verfügung gestellten Vorlagen inkl. Texte und Bildmaterial uneingeschränkt berechtigt ist. Der Kunde haftet ferner dafür, dass durch die Herstellung der von ihm in Auftrag gegebenen Drucksachen keine gewerblichen Schutzrechte oder Urheberrechte Dritter verletzt werden und ihr Inhalt nicht gegen wettbewerbsrechtliche Vorschriften oder gegen die guten Sitten verstößt.

12. Impressum und Werbung

12.1. Auf Vertragserzeugnissen können wir mit Zustimmung des Auftraggebers in geeigneter Weise auf safer-print.de hinweisen. Eine Zustimmung durch den Auftraggeber kann verweigert werden, wenn er ein überwiegendes Interesse daran hat.
12.2. safer-print GbR behält sich vor, auch ohne ausdrückliche Zustimmung des Auftraggebers, Belegexemplare der Aufträge als Qualitätsmuster an Dritte zu versenden.

13. Druckdatenübermittlung und -archivierung

Wenn vom Besteller und Auftraggeber Druckdaten übermittelt werden, ob durch elektronische Übermittlungen der Druckdaten oder Datenträgeraustausch (CD, DVD o.ä.), übernimmt der Auftragnehmer keinerlei Haftung für die Qualität oder die Verwahrung der übermittelten Druckdaten. Druckdaten werden vom Auftragnehmer für die Dauer der Bearbeitung der Bestellung und teilweise auch darüber hinaus archiviert. Den Archivierungs-Zeitraum bestimmt der Auftragnehmer nach eigenem Ermessen. Er ist dem Auftraggeber gegenüber nicht verpflichtet dessen Druckdaten länger zu archivieren, als er dies nach eigenem Ermessen für nötig hält. Der Auftragnehmer leistet keinerlei Ersatz für verlustgegangene Daten. Sollten Daten recherchiert oder wieder hergestellt werden müssen, ist dies die alleinige Sache des Auftraggebers (Bestellers).

14. Datenschutz

14.1. Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG). Der Auftragnehmer verpflichtet sich, Sie als Kunden über Art, Umfang und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen erforderlichen personenbezogenen Daten sowie über sein Widerspruchsrecht zur Verwendung seines anonymisierten Nutzungsprofils ausführlich zu informieren. Ihre bei uns gespeicherten Daten werden vertraulich behandelt und lediglich im zur Ausführung Ihrer Bestellung erforderlichen Umfang an unsere Partnerunternehmen (z. B. Versandunternehmen) weitergegeben. Ihre Daten werden nicht an andere als zum Unternehmen gehörende Firmen zum Zwecke der Werbung oder Marktforschung verwendet.
14.2. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Die Einwilligung in die Speicherung und zweckgerichtete Verarbeitung seiner Daten kann er jederzeit schriftlich oder durch Übersendung einer E-Mail an kontakt@safer-print.de mit Angabe seiner Kundennummer widerrufen. Dies bedeutet dann eine komplette Löschung seines Kunden-Profils aus unserer Datenbank.

15. Geltendes Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand

15.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, es sei denn, die Geltung deutschen Rechts ist aufgrund zwingender Normen ausgeschlossen.
15.2. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
15.3. Für Verträge mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist ausschließlicher Erfüllungsort und Gerichtsstand der Geschäftssitz des Auftragnehmers (D-97340 Marktbreit).
15.4. Hat der private Endverbraucher keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union, so ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand.
15.5. Im Verkehr mit Endverbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Endverbrauchers anwendbar sein, sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

16. Urheberrecht

Alle Texte, Grafiken, Illustrationen und das Layout der Webseite des Auftragnehmers safer-print GbR dienen ausschließlich der Information unserer Kunden. Die Nutzung der Website erfolgt auf eigenes Risiko. Alle genannten Elemente der Webseite genießen uneingeschränkten urheberrechtlichen Schutz; das Kopieren und der Ausdruck der gesamten Webseite sind nur zum Zweck einer Bestellung bei der Firma safer-print GbR gestattet. Jede darüber hinausgehende Bearbeitung, Duplizierung, Verbreitung und/oder öffentliche Wiedergabe überschreitet die gemeine Nutzung und stellt somit einen Verstoß gegen das Urheberrecht dar, der strafrechtlich verfolgt wird und zum Schadenersatz verpflichtet. Alle anderen auf unseren Webseiten zitierten Markenzeichen, Produktnamen und Firmennamen bzw. Logos sind das Alleineigentum des jeweiligen Besitzers. Alle Rechte vorbehalten.

17. Verpackungsverordnung

Die Verpackungsverordnung verpflichtet uns, gebrauchte Verkaufsverpackungen unentgeltliche zurückzunehmen und verwerten zu lassen. Sie können unsere leeren, umweltfreundlich hergestellten Verpackungen unentgeltlich bei safer-print GbR, Fleischmannstraße 3, 97340 Marktbreit, abgeben.

storno

Service

Gesamte Abwicklung prompt und super. Sehr empfehlenswert.
Echte Kundemeinungen
Unsere Kunden bewerten