PDF Anzeige Erzeugung und Bearbeitung ohne Acrobat
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel als PDF speichern

PDF abseits des Mainstream
PDF-Anzeige, -Erzeugung und -Bearbeitung ohne Acrobat

Wer professionell in Gestaltung oder Druckvorstufe mit PDF arbeitet, wird an Adobe Acrobat Pro kaum vorbeikommen. Dennoch gibt es teils kostengünstige Alternativen, die sich für Gelegenheitsbenutzer eignen und weit mehr Möglichkeiten bieten als der Acrobat Reader.


Kommerzielle Programme zur Bearbeitung von PDFs

Fast schon in den Bereich der Shareware fallen Programme die für unter 100 € zu haben sind und einen ganz anständigen Funktionsumfang bieten. All diese Programme erlauben das Drehen, Sortieren, Entfernen und Einfügen von Seiten im PDF, sowie bestimmte Einstellungen am PDF zu ändern (Verschlüsselung, Metadaten, ....). Außerdem kann man teil­weise Recht­schreib­fehler korri­gieren, Farben ändern oder Elemen­te verschieben.

Foxit PDF Editor [link]

Die Kalifornier sind vor allem durch den kostenlosen und sehr schnellen Foxit-Reader bekannt. Der Hersteller hat aber auch einen eBook-Reader im Angebot, der PDF-Reflow-Funktio­nali­tät bietet. Der PDF-Editor erlaubt weit­rei­chen­de Korrekturen im PDF.

Nuance PDF Converter Professional 7 [link]

Die amerikanische Firma Nuance vertreibt neben der Sprach­er­ken­nung Naturally­Speaking auch die OCR-Software Omnipage. Der PDF Converter kann außer Korrekturen an einem PDF auch PDFs aus Anwendungen heraus erstellen.

NitroPDF professional [link]

Ebenfalls aus den USA kommt NitroPDF. Das Programm zeigt sich im modernen Gewand mit den von Office 2009 bekannten Ribbons und bietet die Möglich­keit ein PDF zu verflachen, d. h., seine Transparenz zu reduzieren.

Tracker Software PDF-XChange Pro [link]

Eine junge kanadische Firma ist Tracker Software. Sie bietet mit PDF-XChange Pro ein besonders günstiges Paket zu Bearbeitung von PDFs.

Global Graphics Jaws PDF Editor [link]

Der JAWs PDF Editor hinkt den anderen Editoren im Funktionsumfang etwas hinterher, ist allerdings auch sehr günstig.


Quelloffene (und damit kostenlose) Programme zu Bearbeitung von PDFs

pdfEdit [link]

Die OpenSource-Software basiert auf der xpdf und bietet eine grafische Oberfläche und weitreichende Möglichkeiten zur Veränderung in PDFs – wenn man sie zum Laufen bekommt.

pdftk [link]

pdfToolkit ist eine kommandozeilen basierte Software und aufgrund dessen nicht wirklich intuitiv zu bedienen. Allerdings lässt sich die Software gut zur Automatisierung verwenden.

Inkscape [link]

Kein eigenständiges PDF-Tool sondern ein reinrassiges Vektorbearbeitungsprogramm ist Inkscape. Es importiert seit der Version 0.46 aber PDFs (seitenweise), ermöglicht die Bearbeitung und einen erneuten Export.


Ausgewählte Alternativen zum Adobe Reader

Der Adobe Reader hat sich in den letzten Jahren so enorm verbreitet, dass er zur beliebten Zielscheibe für Angriffe geworden ist. Regelmäßig werden neue Sicherheitslücken bekannt, die Adobe nicht immer sofort schließen kann. Nebenbei ist der sogenannte Footprint, also die Downloadgröße auf fast 50 MB angestiegen. Deshalb benötigt das Programm zum Starten einige Zeit.

SumatraPDF [link]

Absolut minimalistisch präsentiert sich SumatraPDF. Mit hoher Geschwindigkeit beim Start und bei der Anzeige, sowie mit einfacher Funktionalität zur Suche und Textmarkierung ausgestattet hat das Programm durchaus einen Platz als Standard-PDF-Betrachter verdient. Sollte mal ein PDF nicht richtig angezeigt werden oder ausgefeiltere Funktionen benötigt werden, gibt ein Menüpunkt das PDF an den Adobe Reader oder Acrobat Pro weiter.

FoxitReader [link]

Schon mehr Funktionen bietet der FoxitReader. Der kleine, kostenlose Bruder des FoxitPDFEditor weiß durch Kommentar- und Formular­funktionen zu gefallen. Außerdem bietet der FoxitReader rudimentäre Funktionen zum Vermessen von Elementen im PDF und zum Hinzufügen von Text (TypewriterTool).

Evince [link]

Unter Linux mit Gnomeoberfläche ist Evince inzwischen der Standard-PDF-Betrachter. DasProgramm ist auch für Windows verfügbar. Als Besonderheit kann Evince PostScript-Dateien nativ anzeigen und bietet außerdem eine bemerkenswerte Funktion: wird das derzeit angezeigte Dokument geändert, lädt Evince das Dokument neu und zeigt die aktualisierte Version an.

Sogar den knappen Liefer-Wunschtermin konnten Sie noch einhalten! Damit hatte ic …
sicher zahlen bei safer-print.de:        

Profidatencheck inklusive

Gute Daten, beste Ergebnisse!

Profidatencheck

Bei safer-print.de sind Sie was Ihre Druckdaten angeht, immer auf der sicheren Seite.

SERVICE: Unser Profidatencheck ist für Sie völlig kosten­frei, egal ob es sich um einen zweiseitigen Flyer oder um eine 156-seitige Broschüre handelt!

NEU: Wanddesign

Standplott inklusive

Der safer-print.de
Newsletter …

informiert Sie über aktuelle
Angebote und Neuheiten!