Personalisierung von Drucksachen (web-to-print)Visitenkarten-beispiel
Visitenkarten › Recycling › Einzelkarten › 1 S. › 4/0 › 350g Recycling › 85 x 55 mm › Express 4 Tage
Geschäftsbereich 
Name
Berufsbezeichnung  
Firmenname
Strasse
Ort
Rufnummern
eMailadresse
Internetadresse
Auflage

Individualisieren Sie die Vorlage, bestimmen Sie die Auflage und aktualisieren Sie die Ansicht. Zur Endkontrolle können Sie sich zusätzlich ein Kontroll-PDF downloaden.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Angaben sehr genau. Diese Daten werden unverändert zum Druck verwendet und eine Korrektur nach der Bearbeitung der Bestellung ist nicht mehr möglich. Mit der Markierung im nachstehenden Kontrollkästchen stimmen Sie der Rechtschreibung, dem Inhalt und dem Layout von Vorder- und gegebenenfalls der Rückseite zu. Verwenden Sie die Möglichkeit ein hochaufgelöstes PDF herunterzuladen.

Ich habe den Hinweis gelesen und stimme diesem zu.
Die hochaufgelösten Druckdaten werden erzeugt.
Das kann einen Moment dauern.
Shop-in-Shop oder Stand-Alone-Lösung - ganz wie Sie möchten

Ihre Wünsche und Vorgaben bestimmen das Gesicht Ihrer eigenen web-to-print-Lösung. Egal, für welche Variante Sie sich am Ende entscheiden, Ihr Tool wird in jedem Fall von unseren qualifizierten Fachleuten Ihren Ansprüchen gemäß individuell maßgeschneidert. Und auch wenn Ihr Business-Bereich fertiggestellt ist und bereits fleißig genutzt wird, optimieren oder ergänzen wir immer wieder gerne für Sie weitere Templates und Features. Ihr individuelles web-to-print-Tool ist kein starres Gebilde, das für die nächsten Monate und Jahre unverändert Bestand haben muss. Wir wachsen stets mit Ihren Ansprüchen und reagieren flexibel und zeitnah auf Ihre Anpassungswünsche. Wählen Sie aus drei verschiedenen Varianten für Ihr Business-Tool: Die Shop-in-Shop-Lösung innerhalb unseres Online-Portals oder die individuelle Stand-Alone-Lösung mit oder ohne CI-Anpassung.


QR-Codes und Ihre Tücken

Immer häufiger werden QR-Codes genutzt um vollständige Kontaktdaten in Form einer vcf-Datei zu übergeben. Der QR-Code übernimmt so quasi die Funktion einer gedruckten Visitenkarte. Die Verwendung von QR-Codes ist allerdings so genial wie problematisch. Sehr praktisch ist unbestrittenermaßen, dass der Empfänger der Kontaktdaten keinerlei Tipparbeit mehr leisten muss und den vollständigen Adress-Datensatz mit sauber zugeordneten Feldern in seinem Adressbuch vorfindet. Allerdings führen die umfangreichen Angaben meist zu einem recht komplexen Code, welcher nicht selten unlesbar wird. Vor allem Benutzer älterer oder günstigerer Mobilgeräte haben häufig Probleme beim QR-Code-Entschlüsseln. Da ist es dann auch nicht gerade hilfreich, dass z. B. das aktuelle iPhone keine Probleme mit der Erkennung hat. Das größte Problem bei der Code-Entschlüsselung ist, dass derzeit weder der Browser von Android noch der von iOS nativ mit vcf-Dateien umgehen können. Für Android-Nutzer ist die Abhilfe noch recht einfach. Durch einen File, den man in eine htaccess-Datei kopiert, veranlasst man den Browser zu einem Download. Der richtige Mimetype verrät dem System dann, wie es mit der Datei verfahren soll. Da die VCF-Dateien sowieso sehr klein sind, kann man hier getrost auf eine Kompression verzichten. Mehr Infos zu dem Thema finden Sie hier.


Innovative web-to-print-QR-Code-Aufkleber

Ein QR-Code (Quick Response) ist ein zweidimensionaler Code, der ursprünglich von der japanischen Firma Denso Wave entwickelt wurde. QR-Codes bestehen aus einer quadratischen Matrix, die kodierte Daten in Form von weißen und schwarzen Punkten binär darstellt. Die QR-Code-typische Markierung in drei der vier Ecken des quadratischen Feldes gibt die optische Orientierung vor. Daten, die im QR-Code eingebettet sind, sind durch einen Fehler korrigierenden Code geschützt, der bis zu 30% Datenverlust des Codes beim Interpretieren toleriert. Das heißt, der Code kann selbst nach 30% Datenverlust immer noch richtig dekodiert (= gelesen) werden. Nahezu alle modernen Smartphones mit integrierter Kamera können heutzutage QR-Codes entschlüsseln. Zum Thema QR Code haben wir uns etwas richtig Innovatives und Nützliches für Sie einfallen lassen: Wir stellen Ihnen mit unserem web-to-print-Tool einen kostenlosen Dienst zur Verfügung, mit dem man schnell und einfach QR-Codes erstellen und parallel dazu auch gleich noch eine Aufkleber-Druck­vorlage davon generieren kann. Und das komplett ohne Programm-, Daten-, oder Layoutkenntnisse. Unsere QR-Aufkleber sind outdoor­geeignet und werden hoch­wertig im Offset­verfahren mit einer UV-Sieb­druck­lack-Schutzschicht produ­ziert. Sie haben die Wahl zwischen drei verschie­denen Aufkleber­formaten: 50 x 50 mm, 60 x 60 cm und 72 x 72 mm. Mit unseren QR-Code-Aufklebern können Sie z. B. den QR-Code Ihrer Website nach Belieben auf verschiedenste Untergründe aufkleben und so für alle sicht- und lesbar machen.

Bei safer-print.de auf Nummer sicher …

Haben Sie Fragen?
Wir beraten Sie gerne persönlich:
09332-592137
Montag bis Donnerstag:
8.00 bis 17.30 Uhr,
Freitag: 8.00 bis 15.30 Uhr

kontakt(at)safer-print.de